Projektübersicht

Unsere Zunftstube braucht mehr Fasnet.
An den bis heute ziemlich kahlen Wänden sollen alle 9 Zünfte der VSAN-Landschaft Oberschwaben-Allgäu dargestellt werden.
Aber nicht irgendwie, sondern gestaltet von unserem bekannten Zunftkünstler Günther Sterk.
Alle Figuren der Landschaft werden detailreich und farbenfroh auf insgesamt ca. 18m Länge auf 9 Holztafeln dargestellt.

Kategorie: Brauchtum
Stichworte: Zunftstube, Henkerhaus, Neunerbeck, Wandfries, Fasnet
Finanzierungs­zeitraum: 18.01.2018 11:18 Uhr - 17.04.2018 12:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Oktober 2017 - Dezember 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Unser Zunfthaus Neunerbeck wurde zum Landschaftreffen 2011 eingeweiht. Damals war der Förderverein mit der Grundausstattung und Organisation des Betriebs voll ausgelastet, die Zunftstubengestaltung wurde hinten an gestellt. Die Wände wurden zweckmäßig in Weiß gehalten, nur wenige Deko-Elemente mit Bezug zur Fasnet fanden bisher Platz in der Zunftstube.
Diesen Zustand wollen wir nun ändern.
Wir wollen alle Fasnetsfiguren der VSAN-Landschaft Oberschwaben-Allgäu in unserer Zunftstube haben.
Für die Gestaltung konnten wir den regional bekannten Baienfurter Künstler Günther Sterk gewinnen.
Auf insgesamt 18m Länge werden die Figuren von ihm gekonnt detailreich und farbgetreu als Wandfries gemalt.
Die Rohskizzen hängen bereits in der Zunftstube und werden nun nach und nach coloriert. Somit kann sich jeder Besucher jederzeit einen Eindruck über die Arbeit verschaffen.
Spätestens zum Landschaftstreffen 2020 wird der Fries in seiner gesamten Pracht zu bewundern sein.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Zunftstube soll das Thema Fasnet prägnant und in einer einzigartigen und künstlerischen Art repräsentieren.
Die Zunftstube wird auch von Organisationen und Personen ausserhalb der Fasnet genutzt. Diesem Personenkreis wollen wir unsere Fasnet als oberschäbischen Kulturgut durch dieses ansprechende Wandfries näher bringen.
Damit wollen wir zum Erhalt der Fasnet als immaterielles Kulturerbe der UNESCO in den Köpfen vieler beitragen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Zunftstube gibt der Narrenzuft Henkerhaus und der Baienfurter Fasnet ein Heim. Wie jedes Heim gibt auch das Heim einer Zunft der Zunft ein Gesicht. Jeder der sich für die Baienfurter Fasnet interessiert, kann sich daher mit diesem Projekt an der Gestaltung der Zunftstube engagieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Künstler Günther Sterk wird die weiteren Tafeln ausgestalten, die dann direkt nach Fertigstellung in der Zunftstube aufgehängt werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Förderverein und die Narrenzunft Henkerhaus Baienfurt mit ihren Mitgliedern